Bildstock (48.487428, 15.145439)

Bildstock

 
 

Südlich von Kleinnondorf steht auf der „Alten Brücke“ über dem Purzelkamp ein Bildstock.


Detail

Er ist aus Beton gegossen und grob abgerieben. Auf einem im Querschnitt größeren Sockel stehen ein quadratischer Pfeiler, darauf ein Tabernakel mit bogenförmiger Öffnung und schließlich ein Pyramidendach. Ein Kreuz ist nicht vorhanden.

Dieser Bildstock ist, wie jeder sehen kann, noch nicht sehr alt. Wie er entstanden ist, kann man im Marterlführer der Landjugend Grafenschlag nachlesen.

Um 1840 haben angeblich Burschen aus Grafenschlag von Traunsteiner Burschen deren Pranger um 10 Liter Wein gekauft. Beim Transport brach bei der Zwicklmühle der Wagen und die Teile des Prangers lagen längere Zeit neben der Straße. Sie wurden dann als Marterl hergerichtet und auf der Einfassung der steinernen Kampbrücke, neben der Zwicklmühle, aufgestellt.

1962 konnten Dechant Elter und der Bürgermeister von Traunstein, Direktor Alois Enigl, vom Bürgermeister der Gemeinde Kleinnondorf, den Pranger „zurückkaufen“. Traunstein musste sich verpflichten, an Stelle des Prangers, auf der Kampbrücke ein Marterl zu setzten, und die seinerzeit bezahlten 10 Liter Wein zum Tagespreis (1963 = 200 Schilling) zu vergüten.

Detail
Detail

Das Denkmal wird in der Zeit zwischen 1925 und 1932 als Aquarell festgehalten.

Aquarell, 156 x 126 mm. Bezeichnet: Bei der Zwickmühle an der Str. Grafenschlag Kl. Göttfritz.

Mehr dazu unter „Religiöse Kleinkunst im Postkartenformat“.




Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.