Rabenbergkreuz (48.547609, 15.159175)

Bildstock

 
 

Südlich von Großweißenbach steht ein Tabernakelbildstock in Form einer polygonen Steinsäule und einem Tabernakel aus Holz.


Detail

Der Steinpfeiler hat einen quaderförmigen Fußblock, der auf einem natürlichen Felsen ruht. Der stark verwitterte prismatische Pfeiler hat abgeschrägte Kanten. Der ursprüngliche rechteckige Tabernakel mit einer rechteckigen Nische auf der Vorderseite hatte als Abschluss ein Ziegelsatteldach. In der kleinen Nische steht eine Muttergottesstatue. Der Tabernakelbildstock stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Durch eine gutgemeinte Überrenovierung wurde der Tabernakel mit Holz verkleidet und mit einem Pyramidendach aus Holz versehen und ist somit im Erscheinungsbild stark beeinträchtigt.

Im Buch „Marktgemeinde Großgöttfritz – Werden und Wachsen unserer Heimat“ (1993) kann man lesen:
Es wurde um 1700 errichtet. An dieser Stelle liegen Schweden begraben, und es wird heute noch wie ein Grab gepflegt.


Das Denkmal wird in der Zeit zwischen 1925 und 1932 als Aquarell festgehalten.

Aquarell, 155 x 124 mm. Bezeichnet: Bei Gr. Weißenbach an der Str. Weißenbach Frankenreith.

Mehr dazu unter „Religiöse Kleinkunst im Postkartenformat“.




Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.