Holzkreuz (48.569531, 14.926989)

Holzkreuz

 
 

An der Außenseite der Kapelle in Harruck hängt ein großes Holzkreuz.


Holzkreuz

Das Holzkreuz hat ein rundes verziertes Blechdach und trägt ein Kruzifix.

Jahreszahlen oder sonstige Hinweise sind nicht vorhanden.

Die Dorfkapelle in Harruck bei Groß Gerungs wurde vor mehr als 120 Jahren errichtet. Zuvor ein holzerner Glocken- turm am Löschteich wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von den Bauernfamilien aus dem Dorf eine Kapelle gemauert. Die Zeit hinterließ deutlich ihre Spuren. Nach kleineren Arbeiten in den letzten Jahren, wurde nun die gesamte Kapelle von der Dorfgemeinschaft restauriert. Der morsche Dachstuhl wurde ausgebessert und das Dach gänzlich neu eingedeckt. Die Mauern wurden mit einer umlaufenden Drainage trockengelegt, ein Sockelputz angebracht und die Fassade neu gestrichen. Auch im Inneren wurde Hand angelegt und ein neuer Fußboden gelegt, Risse verspachtelt und die Fensterbänke restauriert. Die Besonderheit in der Harrucker Kapelle, ist die beinahe 500 Jahre alte Glocke im Turm.
Im Rahmen einer Andacht, zelebriert von Moderator Bonaventura Manga, und eines kleinen Festes feierten die Harrucker nun die Einweihung der renovierten Kapelle. Bürgermeister Maximilian Igelsböck bedankte sich beim Dorfvorstand Manfred Anderl für das Engagement sowie bei den zahlreichen Helfern, ohne die, die Kapelle heute nicht in dem Glanz erstrahlen würde, wie sie dies tut. „Es ist eine Freude, dass wir in einer Region leben, in der Gemeinschaftsgeist, Tradition und Glaube noch so stark verwurzelt sind. So soll die renovierte Kapelle Ort der Begegnung, der Freude aber auf der Kraft und des Trostes sein“, so Igelsböck. Die musikalische Umrahmung übernahm ein Ensemble der Musikkapelle Langschlag. Die Materialkosten von rund 16.000 Euro wurden Großteils durch Spenden aus dem Dorf und von regionalen Wirtschaftsbetrieben breitgestellt. Insgesamt wurden von September 2018 bis August 2019 mehr als 1.500 freiwillige Arbeitsstunden geleistet.


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.