Hochkreuz – Kriegerdenkmal (48.698538, 15.885498)

Steinkreuz - Kriegerdenkmal

 
 

An der westlichen Ortseinfahrt von Rohrendorf, steht hinter einem Trafohaus versteckt das Kriegerdenkmal des Ortes. Hier wird der Toten beider Weltkriege gedacht. Zentral in der Mitte des Mahnmales steht ein Hochkreuz gewidmet von Josef Bock 1906.


Das Kriegerdenkmal wird um 1962 errichtet. Es steht vorher gegenüber der Ortskapelle. Früher steht hier ein altes vermodertes Holzkreuz. Dahinter befindet sich ein strahlenförmiger Betonhalbkreis in dem zwei schwarze Marmortafeln eingelassen sind. Mit goldenen Lettern werden die Namen der Gefallenen aufgezeigt. Links und rechts außen befinden sich zwei hohe Obelisken mit Gravuren eines Soldaten und einer trauernden Witwe.

Steinkreuz - Kriegerdenkmal
Steinkreuz - Kriegerdenkmal

Wahrscheinlich ist das Hochkreuz erst später zum Kriegerdenkmal gestellt worden um den Mahnmal eine stärkere christliche Note zu verleihen.

Steinkreuz - Kriegerdenkmal
Steinkreuz - Kriegerdenkmal
Steinkreuz - Kriegerdenkmal

Am Sockel des Hochkreuzes befinden sich mehrere Inschriften.

An der Vorderseite: Gekreuzigter Herr Jesu erbarme dich meiner! Gewidmet zur Ehren Gottes von Josef Bock, Rohrendorf Nr.39 – 1906.

An der linken Seite: Renoviert 1989, Richard Bock, Rohrendorf 39.

An der rechten Seite: Renoviert 1962 Richard Bock, Rohrendorf 39, Renoviert 1989, Richard Bock Wien


Größere Karte anzeigen

Hochkreuze aus Stein – eine charakteristische Form des religiösen Denkmals im nördlichen Waldviertel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.