Friedenspyramide (48.665780, 15.116540)

Friedenspyramide

 
 

Am südlichen Ortsbeginn von Walterschlag steht die Friedenspyramide.


Am 19. Mai 2013, einem Pfingstsonntag, anlässlich des Abschlusses des Straßenbaus in Walterschlag zieht ein Festzug, angeführt von der Jugend Sallingstadt/Walterschlag, dem Musikverein Schweiggers sowie der Feuerwehr Sallingstadt, auf der neuen Straße zur ebenfalls neu errichteten Friedenspyramide.

„Friede auf der Welt, Friede mit dem Nächsten, Friede mit Gott und Friede mit dir selbst“. So lautet auch die Inschrift auf der aus vier Säulen und vier verschiedenen Holzarten bestehenden Pyramide, welche schlicht gehalten ist und in sich hinein geht.

Das Kunstwerk wird von der Landschaftsplanerin und Walterschlägerin Verena Gretz entworfen und von ihrem Vater, dem Zimmermann Walter Gretz, angefertigt.

Nach der Enthüllung der Friedenspyramide nimmt Pater Daniel Gärtner die Segnung vor.

Friedenspyramide
Friedenspyramide


Seit 27. April 2015 zeigt sich die Friedenspyramide in einem neuen Erscheinungsbild. Um nämlich schon von der Ferne sichtbar zu machen, dass es sich bei diesem Kunstwerk um eine Pyramide handelt, wird an die bestehenden vier Holzteile eine Pyramide montiert. Somit gibt es einerseits die schon immer vorhandene Pyramide nach innen und andererseits die neue Pyramide nach außen. Damit die Schriftzüge auf der inneren Pyramide nach wie vor lesbar sind, beinhaltet die äußere Pyramide an allen vier Seiten Ausschnitte, nämlich vier Symbole des Friedens. Als Symbole wurden die Friedenstaube, das olympische Feuer, verbundene Hände und das CND (Campaign for Nuclear Disarmament) Zeichen gewählt.

Eine weitere Aufwertung der Pyramide erfolgt am 1. September 2017 mit der Errichtung einer Wegtafel vom Verein „Weg des Friedens“. Diese Tafel wird im Rahmen eines Friedensfestes feierlich präsentiert und bedeutet, dass diese Friedenspyramide in Walterschlag mit vielen anderen Friedensprojekten im Waldviertel und auch Tschechien verknüpft ist.



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.