Dreifaltigkeitssäule (48.700980, 14.894319)

Dreifaltigkeitssäule

Denkmalschutz

 
 

In der nordöstlichen Ecke des Rathausplatzes steht die Dreifaltigkeitssäule.


In den Jahren 1747/48 ersetzt Johann Walser aus Budweis im Auftrag der Stadt die alte hölzerne Dreifaltigkeitssäule durch eine neue mächtigere Säule. Am 3-seitigen, 2-stufigen Volutenpostament stehen die Figuren des Heiligen Sebastian mit den Pfeilen in der Brust, des Heiligen Florian und des Heiligen Rochus. Dazwischen kann man Inschriftkartuschen sehen. Darüber erhebt sich ein 6-seitiger Obelisk mit vorgestellter Figur der Maria Immaculata. Eine Dreifaltigkeitsdarstellung krönt die schöne Barocksäule. Eine Steinbalustrade umfängt das Areal.

Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule
Dreifaltigkeitssäule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.