Schwedenmarterl (48.631966, 15.150796)

Schwedenmarterl

 
 

Vom Schwedenmarterl beim Haus Gradnitz Nr.10 sind nur noch einige Steine übrig.

Vom Bildstock existiert nur mehr dieses Aquarell.


Der Sage nach soll hier ein schwedischer Anführer samt Ausrüstung begraben sein. Nach den Resten, die noch zu finden sind, dürfte es sich um einen steinernen, verputzten Bildstock gehandelt haben. Die Grundplatte (Foto) ist noch vorhanden.

Detail
Detail

Das Denkmal wird in der Zeit zwischen 1925 und 1932 als Zeichnung festgehalten.
Mehr dazu unter „Religiöse Kleinkunst im Postkartenformat“.



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.