Bildstock (48.892471, 15.174410)

Bildstock

 
 

Am Rande der Streusiedlung Reinberg-Heidenreichstein steht am nördlichen Rand des Pengerswaldes dieser gemauerte Bildstock aus dem Jahre 1897, der dem Heiligen Josef gewidmet ist. Örtlich wird der Bildstock Pichler-Marterl genannt.


Der im Grundriss rechteckige Bau hat ein ziegelgedecktes Satteldach, das über dem Eingang leicht vorkragt. Er hat an der Vorderseite eine schmale aber hohe leicht gefaschte Rundbogenöffnung, die durch eine verglaste Eisengittertüre verschlossen ist. Über der Eisentüre befindet sich noch eine verglaste Lünette aus Schmiedeeisen. Über der Türe in der Fasche steht ein kurzes Bittgebet: “Hl. Josef bitte für uns”. Geschützt wird der Eingangsbereich durch einen bogigen Eisenblechbaldachin.

Im Inneren steht eine Holzschnitzfigur des Heiligen Josef mit der Zimmermannshacke. Sie wurde 1969 vom Bildhauer Friedrich Martin Seitz (1925-2014) aus St.Pölten geschaffen.

Bildstock
Bildstock


Bildstock
Bildstock


BildstockAn der linken Innenwand ist eine Stiftungstafel mit folgendem Text angebracht: “Diese Kapelle wurde im Jahre 1897 von der Familie Gabriel und Theresia Pichler erbaut. Eine Statue wurde dem Schutzpatron der Zimmerleute dem Hl. Josef geweiht”.
BildstockAn der rechten Seite findet man folgende Information: “Im Jahre 1969 wurde von den Nachkommen Pichlers nach mehrmaligen Renovierungen, vom Bildhauer Seitz aus St.Pölten eine neue Josef-Statue angekauft und geweiht”.



Der Zimmermann Gabriel Pichler (*22.03.1844 +25.05.1934) ehelicht am 22. Jänner 1867 Theresia Schwertberger (*02.10.1834 +18.08.1913). 30 Jahre später im Jahre 1897 errichten sie diesen Bildstock. (Trauungsbuch Eggern)



Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.