Friedhofskreuz (48.538421, 15.050861)

Friedhofskreuz

Gemeinde Rappottenstein
Kirchbach

An der Ostseite der Pfarrkirche Kirchbach hängt ein großes Holzkreuz.

Auf dem Kreuz kann man am Querbalken „19 MISSION 35“ und darunter die Jahreszahl 1951 lesen.

Die frühgotische kleine Kirche wird in den Jahren 1440 bis 1445 als dreischiffige gotische Kirche neben dem alten Kirchenbau errichtet. Die alte Kirche bleibt baulich erhalten und bildet jetzt die Sakristei und die Marienkapelle. Neu errichtet wird dazu der gotische Turm.

1720 bis 1724 erfolgt die Barockisierung der Kirche. Erhalten bleiben das spätgotische Chor, die gotischen Turmfenster und das turmseitige Kirchenportal. Aus der gotischen Zeit stammen auch noch der Taufstein und die Marienkapelle. Bemerkenswert ist eine Steinskulptur, die eine Zisterziensernonne darstellt, an der südlichen Außenmauer der Kirche.

Altarbilder in der Kirche zeigen den Heiligen Erzengel Michael, den heiligen Märtyrer Sebastian und den heiligen Abt Leonhard.

Die letzte große Renovierung der Kirche erfolgt in den Jahren 1961 bis 1966.


Friedhofskreuz

Friedhofskreuz




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.