Kriegerdenkmal (48.491067, 14.951191)

Kriegerdenkmal

 
 

Am westlichen Ortsende von Arbesbach, an der Abzweigung Richtung Altmelon, steht das Kriegerdenkmal.


Es ist ein zur Ortschaft hin offener Bau, der über mehrere Stufen erreichbar und aus einer bis zum Boden reichenden Dachkonstruktion gefertigt ist. Die Rückwand ist weiß verputzt, fensterlos und trägt vier Steinplatten mit den Namen der Gefallenen. Geschützt durch diese monumentale Dachkonstruktion sieht man einen auf die Knie gesunkenen Soldaten in Kreuzeshaltung und erhobenen Hauptes. Das Ganze ruht auf einem quaderförmigen Sockel, auf dem folgende Inschrift eingemeißelt ist: „EINE GRÖSSERE LIEBE KANN NIEMAND HABEN ALS DER, DER SEIN LEBEN HINGIBT FÜR SEINE FREUNDE“.

Die ungemein beeindruckende Steinfigur hat der Bildhauer Kunibert Zinner aus St.Peter in der Au gemeißelt. Ein zum Kreuz gewordenes Schwert, davor ein Soldat – ob er ans Kreuz geschlagen ist oder davor mit ausgebreiteten Armen kniet, lässt der Künstler offen.

Die fein ausgewogene architektonische Umrahmung hat Architekt Helmut Schrey aus Waidhofen/Ybbs geplant. Ausgeführt haben das Projekt die Firmen E. Klonner (Arbesbach, Bau- und Zimmermannsarbeiten) und Wydi (Schrems, Steinmetzarbeiten).

Das Denkmal wird im Jahre 1966 errichtet und 1998 renoviert.

Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal


Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.