Eisenkreuz (48.692529, 15.149213)

Eisenkreuz

 
 

Auf halbem Weg zwischen Ottenschlag und Bösenneunzen steht auf einem Feldrain ein Eisenkreuz.


Die Felder liegen im sogenannten „Neunzehnluß“.

Jahreszahlen oder sonstige Hinweise fehlen.

Franz Drucker schildert am 6.3.2012:
„Am 7.Juni 1945 waren zwei russische Besatzer sehr durstig. In alkoholisiertem Zustand ritten sie von Ottenschlag Richtung Bösenneunzen. Frau Leopoldine Drucker und eine zweite Frau waren mit Heuarbeiten beschäftigt. Einer der Russen feuerte eine Gewehrsalve auf die Frauen ab. Frau Drucker wurde verwundet (Kieferschuss von rechts). Am nächsten Tag brachte man sie auf einem Leiterwagen, der von zwei Pferden gezogen wurde, in das Krankenhaus Gmünd. Ihr Gatte war zu dieser Zeit im Kriegseinsatz. Ihr Sohn Franz, damals ein kleiner Bub, versteckte sich bei den Großeltern. Die Frau hat den Vorfall überlebt, und so errichteten ihr vom Krieg heimgekehrter Gatte und Sohn Franz an der Grundstücksgrenze, wo dieses Ereignis im Jahre 1946 oder 1947 stattgefunden hat, ein vom Friedhof Süßenbach gebrauchtes Friedhofskreuz.“

Detail
Detail


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.