Eisenkreuz (48.769055, 15.127730)

Eisenkreuz

Gemeinde Vitis
Großrupprechts

An der Straße von Großrupprechts Richtung Langschwarza steht an der Grenze zu Kurzschwarza ein Eisenkreuz auf einem hohen Steinsockel.

Der im Querschnitt rechteckige und geschwungene Steinsockel trägt ein Eisenkreuz mit Kruzifix und einer Blechtafel mit der Inschrift „Gelobt sei Jesus Christus“. Am Kreuz steht: „In deine Hände empfehle ich meinen Geist“.

Im Heft „Klein- und Flurdenkmäler in der Katastralgemeinde Großrupprechts“ erfährt man Folgendes:
Das Flurdenkmal wird 1967/68 von der gegenüberliegenden Seite der Straße auf diese Stelle versetzt und gleichzeitig renoviert. Das alte Kreuz aus Gusseisen ist so desolat, dass man es durch ein ehemaliges Friedhofskreuz aus dem Friedhof Vitis ersetzt.
Rechts vom Kreuz steht ein Ahornbaum aus Lourdes (Südfrankreich), den Herr Ferdinand Hofbauer aus Vitis im Jahre 1995 von einer Wallfahrt mitbringt und den derzeitigen Besitzern schenkt.

Eine Legende berichtet, dass an dieser Stelle ein mit Glasplatten beladenes Pferdefuhrwerk einen Unfall hat. Aus Dankbarkeit, dass es keine Verletzten gibt, wird das Kreuz errichtet.

Früher ist es nicht unüblich, an Straßen, wie hier an der ehemaligen Poststraße, an der Gemeindegrenze ein Denkmal (Kreuz) errichten zu lassen.


Eisenkreuz

Eisenkreuz

Eisenkreuz

Eisenkreuz




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.