A neichs Marterl im Schulgarterl

Folgende Fotos stammen von der Landjugend Jahrings.

Der Projektmarathon 2020 der Landjugend Jahrings

Die Landjugend Jahrings errichtet einen Bildstock für den Heiligen Leonhard im Garten der Volksschule, integriert diesen in die Einfriedung des Schulgartens – Zaungestaltung inklusive.

Der gegenüberliegende bisherige Standort wird dem künftigen Bauland weichen. Die 30 Landjugend-Mitglieder haben bei ihrer 5. Teilnahme am Projektmarathon wieder exakt 42,195 Stunden Zeit, um das ihnen aufgetragene Projekt in die Tat umzusetzen. Nach den Fundamentarbeiten wird der Bildstock mit Holzriegelwänden aufgestellt und das Dach mit Schindeln gedeckt. Die Stadtgemeinde Zwettl übernimmt dabei die Materialkosten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Am 13. September fand die Präsentation statt. Die Einweihung wird aber aufgrund der Covid19-Bestimmungen zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit der Ortsbevölkerung nachgeholt.


11. September 2020 – 17:00 Uhr

Das Projekt wird beim Feuerwehrhaus Jahrings von Landesbeirat Dominik Kammerer und Bürgermeister Franz Mold vorgestellt.

Die Aufgabenstellung lautet:

Leonhardmarterl in Jahrings!

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings

Das bestehende Leonhardmarterl soll am Rande des Schulgartens mit einem Betonsockel in Holzriegelbauweise mit Putzträger und Fassade neu errichtet werden. Die Innenmaße sollen gleich wie beim alten Bildstock sein. Der Eingang soll offen und mit einem eisernen Tor gestaltet werden. Die Zeit ist wie immer mit 42,195 Stunden begrenzt!

Direkt nach der Projektübergabe beginnen die Arbeiten.

Die Jugendlichen starteten mit dem Rohbau für die Wände, dem Abbinden und Aufsetzen des Daches. Der Rohbau wird noch am späten Abend fertiggestellt. Es ist 23:00 Uhr.

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings



12. September 2020 – 07:00 Uhr

Fermacellplatten werden von fleißigen Helfern montiert, grundiert und genetzt. Das Dach wird eingebrettert, dafür muss vorher das Blech gebogen und befestig werden.

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings

Die Mädels verschönern den Zaun der Volksschule mit einigen Holzbrettern auf denen Muster, Tiere und Figuren zu sehen sind. Dafür dürfen die Burschen noch ein paar Bretter zuschneiden.

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings

Nach dem Mittagessen geht es weiter. David und Bernhard, alias Schlosserpartie, schweißen die Zaunelemente und im Anschluss das Tor. Das Kreuz wird auf Vordermann gebracht. Streichen ist nicht nur Frauensache.

Nach dem Legen der Dachpappe werden die letzten Dachaufbauten erledigt. Danach steht die aufwendige Schindeldeckung am Plan.

Beim Marterl wird ein Armierungsgitter eingespachtelt und grundiert. Das Dach ist so gut wie fertig gedeckt.

Da etwa 30 Schindeln zu wenig vorhanden sind, werden die Burschen kreativ. Es wird das Lager nach Lärchenblöcken durchsucht und kurzerhand die Schindeln selber angefertigt.

Die freiwillig geschaffene Idee der Mädels wird am Nachmittag erst so richtig umgesetzt. 15 Zaunlatten halten die sechs Mädchen so richtig auf trapp. Parallel erhält der Heilige einen neuen Anstrich.

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings



13. September 2020 – 06:30 Uhr

Der Bildstock wird verputzt, die Statue des Heiligen Leonhard auf seinen neuen Standort gebracht und das Eisengitter montiert.

Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings
Projektmarathon 2020 – Landjugend Jahrings

Kurz vor 15:00 Uhr sind die Arbeiten fertig und das gemeinsame Ziel erreicht.

Glückwunsch !