ALLE KLEINDENKMÄLER
IN BLOGFORM
Zum Thema
Standorte
auf der Karte
ZWalk – Wanderungen rund
um Zwettl im Waldviertel

HERZLICH WILLKOMMEN

Auf unserem Blog

(sprich: [zet] [krʊks] ) wollen wir die Vielfalt, Schönheit und oftmalls Einzigartigkeit unserer Kleindenkmäler zeigen.

Wir Wanderer kommen immer wieder an Kleindenkmälern vorbei, die unser Interesse wecken. Dem aufmerksamen Betrachter erzählen sie von Krieg und Krankheit, von Sitten und Gebräuchen, von Menschen und Geschlechtern früherer Zeiten. Mitunter jedoch hüllen sie sich in ein Geheimnis und geben uns Rätsel auf.

Über Vieles können wir hier nicht berichten, weil wir es einfach nicht wissen, oder weil es keine einschlägige Literatur gibt, darum rufen wir alle Leser auf, ihr Wissen und ihre Anekdoten zum jeweiligen Bild preis zu geben.

  Infos bitte an zcrux[at]aon.at oder direkt als Kommentar beim jeweiligen Beitrag.

Ökumenische Kreuz (48.607077, 15.164687)
Gemeinde Zwettl NÖ Zwettl    Unter dem Motto „Miteinander unterwegs“ wird am 22. Juni 2003 zwischen Talberg und Eislaufplatz in Zwettl ein großes ökumenisches Pfarrfest gefeiert, das den beiden Jubiläen „25 Jahre Pfarrer Kaiser in Zwettl“ und „25-jähriges Priesterjubiläum Pfarrer Pichler“ gewidmet ist.
Schwedenkreuz (48.603473, 15.177671)
Gemeinde Zwettl NÖ Zwettl    An der alten Horner Straße, bei der Postgarage, Galgenbergstraße Nr.32 steht das Schwedenkreuz, ein hoher, im Grundriss quadratischer Sandsteinpfeiler, dessen vertiefte Felder in Relief die Leidenswerkzeuge Jesu Christi zeigen.
Rathbauerkreuz (48.602169, 15.173042)
Gemeinde Zwettl NÖ Zwettl    Verlässt man Zwettl auf der Galgenbergstraße stadtauswärts, das jetzt nur mehr zu Fuß möglich ist, da dies eine Einbahnstraße ist, so trifft man bei der Kreuzung mit der Schillerstraße/Feldgasse auf das Rathbauerkreuz. Es wurde von seinem ursprünglichen Aufstellungsort hierher versetzt.
Der Meteorologenstein in Zwettl (48.604329, 15.171266)
Gemeinde Zwettl NÖ Zwettl    Dieser etwa acht Tonnen schwere Stein, der nahe dem Parkplatz am rechten Kampufer gegenüber der Feuerwehrzentrale steht, stammt aus dem Flussbett der Donau beim Kraftwerk Melk.

Bildstocksuche

In einer Spiele-App bin ich auf einen alten Bildstock in Zwettl aus dem Jahr 1759 gestossen, verortet in der Schulgasse gegenüber der Sportmittelschule, im Garten der Kindergruppe Apfelbäumchen. Hier ist er aber nicht zu finden!

WER kennt diesen Bildstock?

WER hat Fotos von ihm?

WO steht er wirklich?