Steinlußmarterl (48.625550, 15.143060)

Steinlußmarterl ab 2012

Gemeinde Zwettl NÖ
Gradnitz

Das Steinlußmarterl steht südlich von Gradnitz auf der höchsten Erhebung des Mitterfeldes auf einer Seehöhe von 626 m und ist schon von Weitem sichtbar. Von diesem Standort haben wir eine gute Sicht bis Zwettl und darüber hinaus. Es steht an der „alten Straße“, der ehemaligen Poststraße.


SteinlußmarterlBeim bisherigen Marterl, das bis zum Jahre 2011 an dieser Stelle stand, dürfte es sich um ein gemauertes, verputztes und mit Dachziegeln gedecktes Marterl gehandelt haben. Im gemauerten Aufsatz befand sich auf der Vorderseite eine kleine Nische. Diese beherbergte ein auf Holz gemaltes Bild, das die Heilige Notburga mit einem Ährenstrauß und Brot darstellte. Im Hintergrund konnte man die Kapelle von Gradnitz und einige Häuser erkennen.

Dieses Marterl war baulich nicht mehr zu retten, und so entschließt sich im Jahre 2011 der Dorferneuerungsverein mit Obmann Manfred Kolm einen neuen Bildstock zu errichten.


Der neue Bildstock, der in der Niederösterreichischen Landesberufsschule für Maurer in Langenlois hergestellt wird, hat eine bogenförmige, fast bis an den Boden reichende Nische und ein Satteldach, das mit einer Biberschwanz Doppeldeckung ausgeführt ist. In der Nische hängt ein neues Bild von Peter Kreiner, das wiederum die Heilige Notburga mit einem Ährenstrauß und Brot darstellt. Auch hier sieht man im Hintergrund die Kapelle von Gradnitz und einige Häuser.

Steinlußmarterl ab 2012

Steinlußmarterl ab 2012

Steinlußmarterl ab 2012

Die Kosten für den Bildstock betragen 820 Euro, wovon die Stadtgemeinde 400 Euro beisteuert. Zusätzlich werden der gepflasterte Vorplatz und die Stufen im Werte von 499 Euro von Theresia Wagisreiter finanziert. Die Mitglieder des Dorferneuerungsvereines leisten 50 freiwillige Arbeitsstunden.


Am 15.Juli 2012 begrüßt Obmann Manfred Kolm die Bevölkerung von Gradnitz und besonders Stadtpfarrer Dechant Franz Kaiser, der die Weihe des Marterls vornimmt und aus dem Leben der Heiligen berichtet.

Steinlußmarterl ab 2012





ZWalk – Wanderungen rund um Zwettl im Waldviertel
Zu finden auf unseren Wanderungen:
● Nordic Walking – Gradnitz Niederstrahlbach

1 Kommentar »

  1. ZCrux schreibt,

    am 10.07.2011 um 15:17

    Aus dem Gemeinderat (Protokoll vom 28.06.2011):

    An einem beliebten Spazierweg von Gradnitz nach Richtung Zwettl liegt das „Steinlus-Marterl“. Da dieser Bildstock schon sehr baufällig ist, plant der Dorferneuerungs- und Verschönerungsverein Gradnitz im heurigen Sommer die Sanierung. Für dieses Projekt liegt ein Kostenvoranschlag des Raiffeisen Lagerhauses Zwettl in der Höhe von € 1.243,80 vor.
    Der Stadtrat beantragt, seitens der Stadtgemeinde Zwettl-NÖ zu diesem Vorhaben einen Kostenzuschuss in der Höhe von € 400,00 zu leisten.
    Der Antrag des Stadtrates wird bei einer Gegenstimme (GR Mag. Thomas Göschl) mehrheitlich genehmigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.