Steinkreuz (48.856505, 15.292174)

 
 

Am nordöstlichen Ortsende von Thaya steht an der Zwettler Strasse und Abzweigung zur Florianigasse ein Hochkreuz, das sogenannte Stoifl-Kreuz.


Das Hochkreuz aus Schremser Granit ruht auf einem rechteckigen, quaderförmigen Granitsockel. An der Vorderseite ist eine Widmungstafel aus hellem Marmor angebracht. Die Inschrift lautet: „Gewidmet von Johann u. Karoline STOIFL im Jahre 1874“. Das Kreuz trägt einen vollplastischen goldfarbigen Gusseisen-Corpus-Christi.

Stifter dieses Hochkreuzes war die Schweinegroßhändlerfamilie Stoifl die auf ihrem damaligen Grundstück dieses Dankeskreuz errichten ließ. Ihr Stiftungsgrund war die Geburt ihres Sohnes und für die Verschonung ihrer Handelsfirma vor größeren Schäden beim großen Börsekrach von 1873. Bevor die Familie Stoifl dieses Kreuz an dieser Stelle errichtete stand an dieser Stelle bereits ein alter frühbarocker Tabernakelpfeiler wie alte Unterlagen es belegen. Bereits im Josephinischen Kataster von 1773 ist dieser alte Pfeiler schon eingetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.