Steinkreuz (48.844190, 15.284930)

Steinkreuz

 
 

Südlich von Thaya an der Zwettlerstraße steht ein Hochkreuz, das sogenannte Bernschläger Kreuz.


Das Hochkreuz steht auf einem mächtigen konkav geschweiften Sockel mit quadratischer Basis zwischen gekehlten Gesimsen aus Granit. Am unteren Beginn des Steinkreuzes wiederholt sich, verkleinert und dem Kreuz angepasst, die Form des Sockels. Das Kreuz trägt ein bemaltes Blechkruzifix. Am Fuße des Kreuzes hängt das Bild der Muttergottes, ebenfalls gemalt auf Blech. Die Inschrift im Sockel ist kaum lesbar: „MARKT THAYA 1846“.

Das Kreuz war 1846 eine Neusetzung der Marktgemeinde Thaya unter dem Marktrichter Leopold Wappler. Es übernahm die Tradition eines alten Kreuzes, welches früher in der Nähe stand und um das sich alte Sagen rankten. Die Erhaltung des Kreuzes übernahmen vertragsgemäß die Bürger Josef Eigel und Anton Eigel, Hausbesitzer in Thaya.

Steinkreuz
Steinkreuz
Steinkreuz
Steinkreuz


Größere Karte anzeigen

Hochkreuze aus Stein – eine charakteristische Form des religiösen Denkmals im nördlichen Waldviertel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.