Steinkreuz (48.671103, 14.965971)

Steinkreuz

Gemeinde Großschönau
Wörnharts

Neben der Kapelle in Wörnharts steht ein kleines primitiv behauenes Steinkreuz auf einem Natursteinsockel.

Bis 1960 steht es auf dem Weg von Wörnharts zum Purkenhof auf freiem Felde nahe dem Waldrand. Doch da es dort zu versinken droht, bringt man es nach Wörnharts und hat offenbar 22 Jahre lang überlegt, was man damit anfangen könnte, bis man es 1982 bei der Kirche aufstellt.

Volkstümliche Namen sind keine bekannt.

Josef Fuchs erzählt die Legende, dass einmal ein Mann in der Nacht an dieser Stelle (als das Kreuz noch außerhalb der Ortschaft stand) einer hohen, dunklen Gestalt begegnete. Als er ihr nicht auswich fing es an zu donnern und blitzen, woraufhin er schnell nach Hause rannte.

Das Kreuz wird auch als das dritte Steinkreuz (neben dem Kreuzstein Großschönau und dem Steinkreuz Oberwindhag) in der Sage der drei Fleischhauer angeführt.


Steinkreuz

Steinkreuz

Steinkreuz




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.