Schwedenkreuz (48.722124, 15.316049)

Schwedenkreuz

 
 

Nordwestlich von Thaua, im sogenannten Tobelfeld, steht das Schwedenkreuz.


Detail

Unter ihm sollen, so sagt man, schwedische Soldaten begraben sein.

Nach Ada Paul (Steinkreuze und Kreuzsteine in Österreich, Horn 1975) galt das Kreuz jahrelang als verschollen, da es in einem Acker versunken lag. Es ist dadurch jedoch sehr gut erhalten und wurde von Franz Kaufmann und Fanny Preuschen wieder aufgestellt.

Wir erfahren aus der Geschichte der Stadt Allentsteig, dass die Stadt von den Schweden gebrandschatzt wurde (in der Zeit zwischen 1618 bis 1648). Die Schweden verheerten die Stadt derart, dass nur einige Häuser erhalten und nur wenige Menschen am Leben blieben. Die Not war überaus groß. Bauern wurde der Schwedentrunk, siedende Jauche in den Mund gegossen, falls man ihrer habhaft werden konnte. Häuser wurden geplündert und angezündet. Das Elend war furchtbar und noch lange nachher schreckte man Kinder, wenn sie schlimm waren mit dem Spruch: „Da Schwed` kimmt!“.


Größere Karte anzeigen


ZWalk – Wanderungen rund um Zwettl im WaldviertelZu finden auf unseren Wanderungen:
● Alter Schwede 12


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.