Schrabaun‘ Kreuz (48.510055, 15.225871)

Schrabaun‘ Kreuz

Gemeinde Sallingberg
Kamles

Nördlich von Kamles, an der Straße nach Kleinweißenbach am Fuße des Mühlberges, steht ein Eisenkreuz auf einem kurzen Steinsockel.

Davor befindet sich ein älterer, etwas höherer achteckiger Steinsockel, bei dem das Kreuz fehlt. Jahreszahlen und Hinweise sind nicht vorhanden.

Im Buch „Marktgemeinde Großgöttfritz – Werden und Wachsen unserer Heimat“ (1993) kann man lesen:
Das Kreuz steht am Rain von Johann Zellhofer Kleinweißenbach 15 im Schmallüß.
Josef Schrabauer wurde am Samstag, 14.Juli 1956, um 16 Uhr im 19.Lebensjahr beim Kleeaufladen vom Blitz getötet. Die Angehörigen stellten am Feldrain ein gusseisernes Kreuz auf, das von der Mutter des Verunglückten bis zu ihrem Tod stets mit Blumen geschmückt und liebevoll betreut wurde. Heute (1993) ist das Kreuz bereits abgebrochen. Ein Rest davon ragt noch rund einen halben Meter aus dem Boden. Von Familie Schrabauer, Kleinweißenbach 21, sind jedoch Bestrebungen im Gange, wieder ein Gedenkkreuz an der Stelle zu errichten.

Mittlerweile (2011) gibt es wieder ein Gedenkkreuz.


Detail




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.