Kuhluskapelle (48.510840, 15.069660)

Kuhluskapelle

 
 

Nordöstlich von Kleinnondorf steht an dem einst viel begangenen Kirchenweg nach Rappottenstein die Kuhluskapelle.


Der im Grundriss quadratische Bau, mit angefügter halbrunder Apsis, hat ein eternitschindelgedecktes Satteldach. An den Seitenwänden gibt es je ein kleines quadratisches Fenster. Die unten geschwungene und oben treppenförmige Giebelmauer ist etwas erhöht und mit einem Kardinalskreuz gekrönt. Eine rundbogenförmige Nische, in der eine Statue der Heiligen Maria mit dem Kinde steht, lockert die Fassade auf. Eine bogenförmige Holztür mit Glasausschnitt führt in das Innere.

Kuhluskapelle

In der Nische hängt ein wenig wertvolles Ölbild gemalt auf Leinwand, welches die Anbetung der Heiligen Dreifaltigkeit durch 6 Heilige darstellt (um 1800). Auf dem davor gemauerten Altartisch stehen einige kleine Statuen, Kerzen, ein Kreuz und einige Devotionalien ohne Wert. An den Seitenwänden hängen Heiligenbilder.

Auf der Homepage der Gemeinde Rappottenstein erfährt man, dass sich früher eine kleine Statue unter einem Glassturz in der Kapelle befunden hat, vermutlich den Heiligen Leonhard darstellend, die aber gestohlen wurde.

Die Kapelle ist Eigentum der KG Kleinnondorf und hat Platz für maximal 6 Stehplätze. Für größere Feiern ist also kein Platz, weshalb im Ort Kleinnondorf etwa um 1850 eine neue Kapelle errichtet wird.

Kuhluskapelle
Kuhluskapelle


Kuhluskapelle
Kuhluskapelle


Kuhluskapelle

April 2016

Ein Foto von Gottfried Braun.


Kuhluskapelle

August 2016

Ein weiteres Foto von Gottfried Braun.


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.