Kriegerdenkmal (48.560671, 15.384466)

Kriegerdenkmal

Gemeinde Rastenfeld
Mottingeramt

Das Kriegerdenkmal steht im Zentrum der Streusiedlung Mottingeramt („Drei Höfe“) an der Stelle des ehemaligen Kühlhauses neben der Landesstraße.

Auf einem mit Natursteinen gepflasterten Untergrund stehen ein altes Eisenkreuz mit Inschrift („Wanderer geh nicht vorbei ohne daß Jesus gegrüßet sei“) und die in einem Granitblock eingelassene Tafel mit den Namen der Gefallenen beider Weltkriege.

Auf der Denkmaldatenbank der Gemeinde Rastenfeld kann man Folgendes lesen: Das neu gestaltete Kriegerdenkmal wird im Jahre 1999 errichtet und von Pfarrer Ludwig Hahn aus Rastenfeld gesegnet.
Die Inschrifttafel des Kriegerdenkmales war vorher am Kühlhaus befestigt, das Kreuz – ein Eisenguss – stand vor dem Kühlhaus in einer Laube. Im Administrationsplan (Institut für Realienkunde Krems) von 1869 ist hier bereits ein Kreuz eingezeichnet.
Die Tafel mit den Gefallenen wird 1963 hergestellt und am Kühlhaus angebracht. 1962 wird die Raiffeisenkasse Mottingeramt aufgelassen. Mit dem übrig gebliebenen Geld wird diese Tafel angeschafft. Beim Eisenkreuz versammelt sich die Bevölkerung des Mottingeramtes einige Male im Mai und Juni zum „Feldbeten“ zu den drei alten Kreuzen.


Kriegerdenkmal

Kriegerdenkmal




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.