Johanneskapelle (48.605752, 15.074798)

Johanneskapelle

Denkmalschutz

renovierungsbedürftig !

Gemeinde Zwettl NÖ
Rosenau Schloß

 
 
In unmittelbarer Nähe der Abzweigung nach Guttenbrunn steht an der Landstraße von Zwettl nach Rosenau Schloß die Johanneskapelle.

Es ist ein massiver Bau mit einer Rundbogentür und zwei rundbogigen Fenstern. Eine schmiedeeiserne Tür schützt den Eingang. Das Pultdach verbirgt sich hinter einer geschwungenen frei stehenden Giebelwand. Im Inneren birgt das kleine Gebäude eine barocke Sandsteinstatue des Heiligen Johannes von Nepomuk, des Brückenheiligen, aus der zweiten Hälfte des 18.Jahrhunderts. Er ruht auf einem konkav geschweiften Sockel mit quadratischer Basis, zwischen gekehlten Gesimsen aus Granit.

Johannes von Nepomuk (1345-1393) war Generalvikar des Erzbischofs von Prag. König Wenzel I. ließ ihn am 20.03.1393 verhaften, foltern und von der Prager Karlsbrücke in die Moldau stürzen. Sein Standbild ist daher häufig bei Brücken zu finden, in diesem Fall in der Nähe der kleinen Brücke über den Guttenbrunner Bach.

Die Gemeinde Schloß Rosenau ließ die Kapelle im Jahre 1960 mit Schiefereternit neu eindecken.
Früher ging zweimal im Jahr – am Dreifaltigkeitssonntag und am Fronleichnamstag – eine Bittprozession zur Kapelle. Dieser Brauch ist in den sechziger Jahren abgekommen.




1 Kommentar »

  1. ZCrux schreibt,

    am 10.07.2011 um 15:20

    Aus dem Gemeinderat (Protokoll vom 28.06.2011):

    Mit Schreiben vom 20. Mai 2011 ersucht die Katastralgemeinde Schloß Rosenau die Stadtgemeinde Zwettl-NÖ um finanzielle Unterstützung für die Sanierung der im Eigentum von Othmar und Hilda Weissenhofer stehenden Johanneskapelle.

    Bei einer Besichtigung wurde festgestellt, dass folgende Arbeiten notwendig sind:
    – Schotterung und Drainagierung rund um das Gebäude
    – Schadhafte Dachstuhlkonstruktion ersetzen
    – Dachdeckung in Rhombusplatten und Spenglerei
    – Fassadenputz abschlagen und verputzen

    Die Kosten für die Sanierung des Gebäudes belaufen sich laut Schätzung des Bauamtes der Stadtgemeinde Zwettl-NÖ auf € 3.853,08 inkl. USt.
    Die Arbeiten werden von der Ortsbevölkerung in Eigenregie durchgeführt.
    Der Stadtrat beantragt, die Sanierung der Johanneskapelle in Schloß Rosenau mit einer Subvention in der Höhe von € 1.500,– zu unterstützen.
    Die widmungsgemäße Verwendung dieses Betrages ist mittels saldierter Originalbelege nachzuweisen.
    Der Antrag des Stadtrates wird bei einer Gegenstimme (GR Mag. Thomas Göschl) mehrheitlich genehmigt.

Hinterlasse einen Kommentar