Heiligenbild (48.586885, 14.880702)

Heiligenbild

Gemeinde Langschlag
Schmerbach

Westlich von Schmerbach liegt das Augenbründl mit einem Heiligenbild.

Schon seit Generationen kommen die Leute der Umgebung zu diesem rechtsdrehenden Wasser, das sich in einer kleinen Steinschale sammelt, um ihre Augenleiden zu lindern. Benetzen Sie Ihre Hände, Augen und Schläfen mit diesem Wasser und erspüren Sie auch die beruhigende, kräftigende Strahlung des Steines.
Beim Augenbründl stellten Radiästheten hohe Schwingungen fest. Zahlreiche Wallfahrtsorte und buddhistische Tempel stehen auf solchen Kraftfeldern (14.000 – 20.000 Biometer). Der Stein mit dem Bründl misst ebenfalls ähnliche Werte.

Legende: Herr Daniel, aus dem Gemeindegebiet Langschlag, war Soldat im 2. Weltkrieg. An der Front dachte er in schwierigen, lebensbedrohlichen Situationen immer wieder an das Augenbründl in seiner Heimat. Als er unversehrt aus dem Krieg zurückkam, machte er eine Wallfahrt ins polnische Tschenstochau und ersetzte darauf das alte, schon schadhafte Bild beim Bründl mit dem Bildnis der schwarzen Madonna von Tschenstochau.“

Die Schwarze Madonna von Tschenstochau (polnisch Obraz Matki Boskiej Częstochowskiej), auch Czarna Madonna oder Matka Boska Częstochowska, lat. Imago thaumaturga Beatae Virginis Mariae Immaculatae Conceptae in Claro Monte, kirchenslawisch Ченстоховская икона Божией Матери) ist ein Gnadenbild der Jungfrau Maria, das in Polen als nationales Symbol verehrt wird, zugleich die heiligste Reliquie des Landes darstellt und als Ziel von Wallfahrten dient. Die Schwarze Madonna, die dem byzantinischen Ikonentypus der Hodegetria entspricht, befindet sich seit sechs Jahrhunderten im Kloster Jasna Góra.


Heiligenbild

Heiligenbild

Heiligenbild




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.