Hausnische (48.603416, 15.167986)

Hausnische

Gemeinde Zwettl NÖ
Zwettl

An der Kirchenmauer, links vom Haupteingang, gibt es eine rundbogenförmige Nische.

In der Nische sieht man eine Darstellung von Jesus, der Maria Magdalena segnet.


Hausnische

Hausnische

Hausnische

Hausnische


Auf einer alten Zeichnung von Josef Weiglsberger aus dem Jahre 1853 kann man die Nische gut erkennen.

Hausnische

Der Zeichner des Bildes Josef Roman Weiglsberger wird am 24. Februar 1812 in Zwettl als Sohn des Schullehrers Anton Weiglsberger und dessen Gattin Anna Maria (geb. Dienstl) geboren. Er wird Lehrer wie sein Vater, unterrichtet in Stockerau und heiratet dort im Jahr 1843 die Maria Plöch, Tochter des Stockerauer Hauptschuldirektors Johann Michael Plöch. Im selben Jahr nimmt er eine Lehrerstelle in Zwettl an. Er wird hier zuerst Chorleiter und in weiterer Folge Schuldirektor. Von ihm sind vor allem Federzeichnungen mit Zwettler Motiven erhalten. Er verfasst eine „Chronik der Stadt Zwettl“, die er mit seinen Zeichnungen illustriert. Die Gemeinde verleiht ihm das Ehrenbürgerrecht. Josef Weiglsberger stirbt 1882 hoch angesehen im Zwettler Bürgerspital.


Früher gab es auch auf der anderen Kirchenseite beim Stiegenaufgang eine gleichartige Nische, wie man auf einem alten Foto erkennen kann. Das dazugehörige Gebäude mit dem schönen geschwungenen Giebel gibt es nicht mehr.

Hausnische

Hausnische




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.