Grenzstein (48.686714, 15.187987)

Grenzstein

Gemeinde Zwettl NÖ
Kleinotten

Östlich von Kleinotten steht neben dem Feldweg Richtung Hörmanns ein Grenzstein datiert aus dem Jahre 1929 und mit den Buchstaben „LK“.

Dieser Grenzstein gehörte zum mittlerweile verkauften Grundstück von Leopold Kerl.


Josef Engelmayer erzählt:

„Außerhalb des Scheibenberges steht neben dem Feldweg mit Sträuchern verwachsen ein alter Grenzstein aus dem Jahre 1929. Er trägt die Buchstaben L (Leopold) und K (Kerl). Das abfallende Grundstück (Feldrain) war immer ein Streitfall zwischen den beiden Anrainern Wagner – heute Siedl und Kerl – heute Johann Binder. Im Beisein des Richters aus Zwettl und den Anwälten wurde bei einem Lokalaugenschein die Grenze vermessen und festgestellt. Kerl setzte diesen Grenzstein. Der Grenzstein steht noch im Gebüsch, obwohl das Grundstück Kerl einem neuen Besitzer Johann Binder aus Großkainraths gehört.“




Hinterlasse einen Kommentar