Gedenkstein (48.788870, 15.000690)

Gedenkstein

Gemeinde Gmünd
Eibenstein

Östlich von Großeibenstein in der Nähe des Herschenbergsteinbruches steht ein Gedenkstein, der an den größten Granitblock (die Lutherische Kirche) der Blockheide erinnert.

Auf einer Kupfertafel kann man Folgendes lesen: „Hier stand bis 1897 die LUTHERISCHE KIRCHE. An dieser Stelle wurden bis um das Jahr 1690 geheime Evangelisch Lutherische Gottesdienste abgehalten. Evang.Pfarrgemeinde A.u.H.B.Gmünd“.


Detail

Detail


Aus der Chronik von Gmünd:
Das vom Ufer der Lainsitz stufenweise zu den Anhöhen von Grillenstein emporsteigende Land war mit Granitblöcken übersät. Die meisten Steinlager, so auch die „Lutherische Kirche“, wurden ausgebeutet, das Material mit der Franz-Josefs-Bahn nach Wien und bis Budapest verfrachtet, wo es bei zahlreichen Bauten Verwendung fand.

Detail





ZWalk – Wanderungen rund um Zwettl im Waldviertel
Zu finden auf unseren Wanderungen:
● Marienkäferweg

Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.