Franzosenkreuz (48.551284, 15.164971)

Eisenkreuz

Gemeinde Großgöttfritz
Großweißenbach

Bei der Gartenmauer des Hauses Großweißenbach 99 steht ein Eisenkreuz ohne Sockel in der Wiese.

Jahreszahlen oder sonstige Hinweise sind nicht vorhanden.

Im Buch „Marktgemeinde Großgöttfritz – Werden und Wachsen unserer Heimat“ (1993) kann man lesen:
Das Kreuz steht am sogenannten „Böhmersteig“.
Der Name stammt daher, dass auf der Stelle, wo jetzt das gusseiserne Kreuz steht, im Zusammenhang mit den napoleonischen Kriegen zu Beginn des 19.Jahrhunderts hier angeblich acht Franzosen begraben worden sind. Warum die Soldaten in unser Gebiet gekommen sind und wodurch sie umkamen, weiß niemand mehr.
Ursprünglich stand an dieser Stelle ein Holzkreuz, das rot angestrichen war. Deswegen wird es von mehreren Bewohnern von Großweißenbach auch heute noch „Rotes Kreuz“ genannt. Nachdem dieses Kreuz zu zerfallen drohte, ersetzte man es durch ein neues Holzkreuz, das im aufrechtem Balken eine Nische eingestemmt hatte, hinter der sich eine kleine Statue befand, welche durch eine Glasscheibe geschützt war. Bald aber war auch schon für dieses die Zeit abgelaufen und der Grundeigentümer (Gastwirt Pöll), der auch die Bäume setzte unter denen das Kreuz steht, ersetzte es durch ein gusseisernes Friedhofkreuz, das nach der Gräbervergrößerung im Friedhof zu Großgöttfritz der Planierraupe weichen musste.




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.