Eisenkreuz (48.687083, 15.176714)

Eisenkreuz

Gemeinde Zwettl NÖ
Kleinotten

Am westlichen Ortsende steht unter einer Baumgruppe ein Eisenkreuz auf einem kurzen Sockel.

Auf einer Metalltafel steht der Spruch: „Gelobt sei Jesus Christus“. Jahreszahlen oder sonstige Hinweise sind nicht vorhanden.


Josef Engelmayer erzählt:

„Das frühere Traxler – heute Nußerkreuz, steht an der Weggabelung im Oberort. Jenes Kreuz stand vor der Hohlwegeinebnung 1958 auf dem unteren Ende des Spitzackerls der Familie Traxler Kleinotten Nr.27, wo ihr Sohn mit dem Hausbau begann. Zu beiden Seiten begannen die fast zwei Meter tiefen Hohlwege, welche mit Stauden, Bäumen und Sträuchern bewachsen waren. Das heute noch auf einem niedrigen Steinsockel befindliche Gußeisenkreuz stand früher etwas erhöht am Ende des kleinen Ackers. An seiner Rückseite stand ein Holzpflock, rechts mit einer Tafel aus Blech mit der Aufschrift Ottenschlag, links eine mit dem Namen Bösenneunzen. Bei den stattgefundenen Grab- und Baggerarbeiten wurden keine Knochenreste und auch kein Hinweis auf ein Unglück gefunden. Auch im Volksmund ist nichts bekannt. So wird vermutet, dass das Kreuz, welches vom Friedhof stammt, als Orientierungszeichen am Ende des Ortes, am Beginn der Trennung der beiden Wege aufgestellt wurde. In der Umgebung des Kreuzes befand sich an der linken Seite des Weges eine Wasserquelle, die dauernd frisches Wasser lieferte, wo von der Bevölkerung im Sommer bei der Erntearbeit oft frisches kühles Trinkwasser geholt wurde.“



Größere Karte anzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

*

code