Eisenkreuz (48.550862, 15.010875)

Eisenkreuz

Gemeinde Groß Gerungs
Kottingnondorf

Bei der Zufahrt zum Haus Kottingnondorf 13 steht ein Eisenkreuz auf einem kurzen geschweiften Steinsockel.

Auf der Vorderseite des Sockels ist parallel zum Rand eine Rille eingemeißelt. Jahreszahlen oder sonstige Hinweise sind nicht vorhanden.

Links neben dem Kreuz steht ein Steinsockel mit den Buchstaben „PL“ und der Jahreszahl 1902. Ob dieser einmal zu einem Kreuz gehörte ist uns unbekannt.

Das Haus Nr. 13 war ursprünglich ein Holzhaus und gehörte der Bauernfamilie Hohl, die es immer an ärmere Leute vermietete, die als Tagwerker bei Bauern arbeiteten. Nachdem das Haus abbrannte, wurde die Brandstätte von Leopold Prinz erworben, der auch als Maurer und Tagwerker arbeitete und das Haus wieder aufbaute. Als Maurer ging er auch „ins Land“ (=Weinviertel) für längere Zeit arbeiten, da man dort bereits mehr verdiente. Seine Frau fürchtete sich in der Nacht, da das Haus außerhalb des Dorfes lag. Daher übersiedelten sie nach Kottingnondorf in das Halterhäusel und Leopold Prinz baute sich in Groß Meinharts ein kleines Haus. Die Buchstaben auf dem Sockel sind die Initialen von Prinz Leopold. Der Anlass für die Errichtung des Kreuzes ist nicht bekannt.


Detail

Detail



Größere Karte anzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

*

code