Eisenkreuz (48.509542, 15.009101)

Eisenkreuz

Gemeinde Rappottenstein
Hausbach

Am westlichen Ortsende von Hausbach Richtung Wiesensfeld steht ein Eisenkreuz auf einem hohen Steinsockel.

Auf einer im Querschnitt quadratischen glatten Steinsäule steht ein Eisenkreuz mit Kruzifix, Blechdach und Blechtafel, auf der man Folgendes lesen kann: „Gelobt sei Jesus Christus“.

Jahreszahlen und sonstige Hinweise sind nicht vorhanden.

Aus dem Marterlführer der Pfarre Rappottenstein erfährt man Folgendes:
Auch dieses Kreuz wird bei der Straßenbegradigung versetzt.
Zu diesem Kreuz wird eine interessante Geschichte erzählt.
In den Schwedenkriegen – unsere Burg wurde 1645 von den Schweden belagert – erfuhr ein Mann in Kirchbach, dass eine Gruppe von Schweden Hausbach plündern wollte. Er verständigte die Hausbacher, denen es gelang, die Plünderer zu überraschen und zu töten. Für die Toten wurde ein eigener Friedhof angelegt. Vor einigen Jahren wurde eine Mauer am Ortsende von Hausbach abgetragen, die einmal die Friedhofsmauer gewesen sein soll. Wie weit diese Geschichte stimmt, steht in den Sternen! Das Kreuz wird von Familie Schmid betreut. Jeweils zum 1. Mai wird es festlich geschmückt.


Eisenkreuz

Eisenkreuz




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.