Dreifaltigkeitssäule (48.758712, 15.181847)

Dreifaltigkeitssäule

Denkmalschutz

Gemeinde Vitis
Vitis

 
 
Am Dreifaltigkeitsplatz südlich von der Kirche steht die Dreifaltigkeitssäule aus dem Jahre 1753.

In einer Einfriedung durch Balustraden ruht auf einem vierstufigen Podest ein im Querschnitt quadratischer Sockel mit Akanthuskartuschen und Deckplatte. Darauf steht eine leicht bauchige runde Säule mit Wolken- und Engelmotiven, welche spiralförmig nach oben angeordnet sind. Das Säulenkapitel zeigt uns ebenfalls Blätterwerk, Wolken und Engelsköpfe und geht dann fast übergangslos in eine Gottvater Pietá Gruppe über. Die Taube schwebt über den Köpfen angeordnet unter einem Strahlenkranz.

Akanthus (Endung latinisiert) oder Akanthos (altgriechisch ὁ ἄκανθος ho akanthos „der Dornige“) ist die archäologisch-kunsthistorische Bezeichnung für den Typus eines Ornaments, das die Gestalt der Blätter der gleichnamigen Pflanzengattung in stilisierter Form aufgreift.


Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeitssäule




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.