Die Schlittenfahrt von Schönbichl (Sage)

Die Schlittenfahrt von Schönbichl

 
 

In Schönbichl erzählt man sich eine grauenvolle Schlittenfahrt, bei der vier Kreuze einen symbolischen Zusammenhang haben.


Beim 1. Kreuz westlich von Schönbichl am Waldrand beginnt die Schlittenfahrt. Es geht Richtung Tal, südlich von den Häusern der Ortschaft vorbei.
Beim 2. Kreuz wird plötzlich der Kopf des Rodlers vom Weidezaun abgetrennt.


Die Schlittenfahrt von Schönbichl
Die Schlittenfahrt von Schönbichl


Beim 3. Kreuz kurz vor der Straße, das leider schon verschwunden ist, stürzt der leblose Körper vom Schlitten. Der nun viel leichtere Schlitten fährt alleine weiter.
Beim 4. Kreuz ist der Schlitten ausgelaufen.


Die Schlittenfahrt von Schönbichl
Die Schlittenfahrt von Schönbichl


Die Schlittenfahrt von Schönbichl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.