Bildstock (48.841618, 15.474654)

Bildstock

Gemeinde Raabs
Oberndorf

Südwestlich von Oberndorf, auf dem alten Fußweg nach Liebnitz und Koggendorf (heute Weitwanderweg 611) steht ein gemauerter Bildstock.

Der im Querschnitt rechteckige Bau hat eine bis an den Boden reichende bogenförmige Nische, die mit einem Eisengitter verschlossen ist und ein ziegelgedecktes Satteldach. In der Giebelmauer befindet sich eine kleine rundbogenförmige Nische mit einem Holzkreuz. Die Nische weist eine Mensa auf, darüber ziert die Rückwand ein Votivbild nach Maria Dreieichen. Im oberen Bildbereich erkennt man die Dreieichener Pieta flankiert von Engeln mit Leidenswerkzeugen in den Händen. Darunter sind zwei betende Frauen auf einem Ufer, ein Mann im Fluss und ein Fuhrwerk mit Ochsen auf dem anderen Ufer zu sehen.

Auf dem unteren Bildrand ist eine Inschrift zu erkennen, die das dargestellte Unglück beschreibt: „Matthäus Wagner v. Raabs v. Oberndorf, ledig 23 Jahre alt, hatte das Unglück den 27. Juni 1833 bei einem starken Donnerwetter schnell kommenden großen Wasser, in dem er den Wagen retten wollte, sein Leben zu verlieren – Dieses Denkmal setzten die Eltern für ihr liebes Kind, daß Gott durch ihr innigstes Gebeth u. durch die Fürbitte der schmerzhaften Mutter Jesu seiner Seele gnädig sein wolle.“


Bildstock

Bildstock

Bildstock

Bildstock




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.