Bildstock (48.569587, 14.955477)

Bildstock

Denkmalschutz

 
 

 
An der Straße nach Arbesbach steht zwischen Bahnübersetzung und Zufahrtsstraße zum Herz-Kreislauf-Zentrum ein Sandsteinpfeiler aus dem Jahre 1689, der auch als Schwedenkreuz bezeichnet wird.


Bildstock

Der abgefaste und im Querschnitt quadratische Pfeiler hat einen quaderförmigen Fußblock. Auf drei Seiten sind die Reliefs der Arma Christi (Leidenswerkzeuge Jesu Christi) eingemeißelt. Auf der Rückseite findet man Reste einer Inschrift.

Auf dem Pfeiler steht ein Quaderaufsatz mit großem Ankersteinkreuz. Drei Reliefs stellen die Kreuzigung, Maria und Johannes dar. Der Text auf der Rückseite ist nicht mehr gut zu entziffern: „Färber Tunzer ließ am 17. Mai 1689 diese Säule zu Ehren unserer gekreuzigten Herrn Jesu Christi machen.“

Die Sage erzählt, dass im Jahr 1645 aufgebrachte Bauern 40 schwedische Soldaten auf dem Kreuzberg erschlagen und in einem Acker verscharrt haben sollen.

Bildstock
Bildstock
Bildstock
Bildstock
Bildstock
Bildstock
Bildstock
Bildstock


Größere Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.