Bildstock (48.566835, 14.870325)

Bildstock

Gemeinde Langschlag
Kainrathschlag

Am östlichen Ortsende von Kainrathschlag steht etwas erhöht zwischen den Häuseren Nr.28 und Nr.30 ein gemauerter Bildstock mit aufgesetztem hölzernen Glockenturm.

Der im Querschnitt rechteckige Bau hat ein Giebeldach und eine bogenförmige Nische, die mit einem Glasfenster und einem schmiedeeisernen Gitter verschlossen ist. In der Nische befinden sich Heiligenbilder und Statuen.

Ein angebrachter Bilderrahmen gibt Auskunft:
Um 1750 aus Bruchstein gemauert, gegiebelter rechteckiger Pfeiler mit flachbogiger Nische und Satteldach. Um 1900 wird ein hölzerner Glockenturm aufgesetzt. Am 12.1.1917 muss die 95,5 kg schwere Bronzeglocke für Kriegszwecke abgeliefert werden. Die nach dem 1. Weltkrieg wieder angeschaffte Glocke muss am 4.2.1942 neuerlich für Rüstzwecke abgegeben werden. Am 8.5.1948 wird eine neu angeschaffte, 117 kg schwere Bronzeglocke von Probst Schrimpf aus Krems, dem Heiligen Florian geweiht. Im Zuge einer Andacht im Mai 1994 segnet Geistlicher Rat Pfarrer Adolf Meisinger das am 1.3.1994 gekaufte elektrische Läutwerk.


Bildstock

Bildstock

Bildstock

Bildstock




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.