Bildstock (48.440040, 15.161782)

Bildstock

Gemeinde Bad Traunstein
Biberschlag

Südöstlich von Biberschlag steht ein gemauerter Bildstock.

Auf einem wesentlich kleineren und mit flachen Natursteinen gemauertem Sockel steht ein nach obenhin breiter werdender Bau mit einer großen rundbogenförmigen Nische. Er hat ein mit Eternitschindeln gedecktes spitz zulaufendes Satteldach mit weitem Vorsprung. In der Nische befinden sich mehrere Heiligenbilder.

Der Bildstock wird nach dem 2.Weltkrieg von der Dorfgemeinschaft Biberschlag neu errichtet.

Aus dem Marterlführer Traunstein aus dem Jahre 2002 erfährt man Folgendes:
Das ist der einzige Bildstock zu dem in der Chronik etwas über die Entstehung berichtet wird. Das berichtete Unglück hat 1660 drei Männern und der Frau des Schmiedes von Dietmannshof das Leben gekostet (irrtümlich wird von 4 Burschen gesprochen):
„In fest St:catharinae (25.November) sind diese hernach beschribenen 4 Purschen (?) von Ottenschlag vom Marckt haimbgegangen Undt In solicher kalter undt ungestimber nacht erfroren undt under Spilberg in feit gefundn undt den 28. November In den freydthoff fleißig begraben worden. Denn sey Gott gnedich Undt Barmbherzig. Amen.
…. sein auch fleissig Ampt: Undt Messen gehalten worden hernachher.“


Detail

Detail

Detail

Detail




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.