Bildstock (48.433482, 15.111448)

Bildstock

Gemeinde Bad Traunstein
Bad Traunstein

Südwestlich von Traunstein steht ein gemauerter Bildstock.

Der im Grundriss etwa quadratische Bau wird nach oben hin leicht schmäler und hat ein ziegelgedecktes Satteldach. Am First ist eine Holztafel mit einem Kreuz und der Jahreszahl 1994 montiert. In der Giebelmauer gibt es eine kleine rundbogenförmige Nische, die aber leer ist. Auf der Vorderseite befindet sich eine große rundbogenförmige Nische, die mit einem schmiedeeisernen Gitter verschlossen ist. In der Nische hängen ein Holzkreuz und ein Heiligenbild.

Im Heft „Kreuzstöckl – Dorfkapellen – Wegkreuze – Bildbäume in und um Traunstein“ erfährt man Folgendes:
An dem alten Weg von Traunstein nach Weidenegg steht ein Kreuzstöckl. Vinzenz Rohrbeck, er war von 1942 bis 1957 Pfarrer in Traunstein, schreibt in der Pfarrchronik: „Das zu Ehren der Heiligen Ottilie (1870 errichtete Kreuzstöckl) wurde vollständig hergerichtet und auch innen neu ausgestattet (von OL Langer) und Sonntag den 30.05.1943 neu eingeweiht. Eine Prozession zog hinaus, der Pfarrer erzählte die Geschichte der Entstehung und der Heiligen Ottilie, nahm die Weihe vor und hielt im Freien die Maiandacht.“
Das Kreuzstöckl gehört zum Hause Enigl, Traunstein Nr.26. Alois Enigl hat 1994 ein neues Schindeldach gemacht, die Wetterseite verkleidet, das Kreuzstöckl trockengelegt und 2001 innen und außen verputzt und frisch gestrichen.
Innen hängen Bilder von der Gottesmutter und von Ursula, der 1995 verstorbenen Tochter der Familie Enigl.


Detail

Detail

Detail

Detail




Hinterlasse einen Kommentar

Löse bitte folgende kleine Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.